Zweifel

Unbunte Tage zur Unendlichkeit verschwimmend. Es ist so schön in dieser Lüge zu versinken, in der Grube die Jauche zu sein. Mein Kopf platzt und ich weiß, dass das alles nur ein Traum ist, unfähig daraus zu erwachen, muss ich träumen bis ich platze.

Gruppen. Zu groß, passe ich nicht in das Bild, füge mich wie ein überflüssiges Puzzleteil in kein Rahmen. Ich sprenge heraus. Zerplatze in ihren Augen und werde zu einer unsichtbaren Instanz. Habe den Anschluss verpasst, ihn nie erreicht, nie gewollt. Muss nur jetzt vom Rand des Schauplatzes auf das Feuer starren, dass mich wärmen könnte, das die Welt so einfach macht. Einfach… ist nichts mehr. Einfach, existiert nicht.

Habe so viele Worte, so viel zu sagen, sie sammeln sich wie Unrat in meiner Mitte. Ein hoher Müllberg, den niemand aufräumen wird. Höre mir zu, höre mich an. Aber niemand hört hin. Ich: stumm. Ihr: taub.

„Der Sieger grinst, weil er vergisst
das am Ende all die anderen Spieler Verlierer sind.“

Private Paul

„Warum zweifelst du noch?“ Deine Augen sind weit, groß und lächeln mich an. Du bist alt geworden.
„Warum zweifelst du nicht?“ Erwidere ich mit einer zornigen Falte zwischen den Augen. Du streichst durch meine Haare, sie sind verändert.
„Es gab nie einen Grund.“ Irgendwas geschieht in dir, ich sehe es an dem runzeln deiner Stirn, den Fältchen um deinen Augen, die Worte, die du nicht sagst.

Morgenrunde

Ich fühle mich angespannt und aufgebracht. Weil manche Menschen einem die Welt zur Hölle machen wollen. Am Ende liegt es an mir, ob ich in dieser Hölle leben will und die Flammen die mir entgegen geworfen werde bekämpfe. Wirst du an meiner Seite sein?

Die Tabletten machen mich träge, schlapp, müde. Unendlich müde. Steigern den Drang nach Schlaf in kontinuierlichem Maß nach mehr. Aber mehr wäre Koma. Noch mehr dann tot.

Aber sie schenken mir auch Antrieb. Motivation. Habe Muffins gebacken, auch wenn ich am Anfang geheult, mich gewehrt habe, musste ich weiter machen. Musste es beweisen, dass ich es schaffe. Habe es geschafft, auch wenn das Ergebnis mangelhaft war, es ist entstanden, das Ziel erreicht.

Vielleicht wiederhole ich es um die Erfahrung zu manifestieren.

Was bewegt dich, wenn du im Stillstand lebst?

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Klapperhorn

Du weisst nicht, was dich erwartet.

Irgendwas ist immer

In der Theorie sind Theorie und Praxis gleich. In der Praxis nicht.

Ysardssons Welt

Science Fiction und Fantasy

Der verwunschene See

Im Märchenland

Neues aus Absurdistan

Ist es möglich, sehenden Auges die Absurditäten unserer Zeit wahrzunehmen, ohne daß einem der Mund überfließt?

Kayla McCurdy's Blog

Write the truth as you know it, as you feel it and as you learn from it.

Strange Trails

“The core of man's spirit comes from new experiences.” ― Jon Krakauer, Into the Wild

Deus Ex Teacup

Paperplanes are a way of communication, too.

%d Bloggern gefällt das: