Versager

Es geht mir nicht aus dem Kopf, aber vielleicht, weil er es erst in meinen Kopf gesetzt hat. Das Gefühl, schwach zu sein, nichts zu taugen. Warum muss ich mich aufgrund der Unwissenheit und Unvernunft anderer schlecht fühlen? Warum fühlt es sich an, als wäre ich schuldig und habe es verbockt, wenn der Weg, den ich gehen muss einfach ganz anders aussieht, als sie ihn sich vorstellen?

Montag kommt ein heftiges Gespräch auf mich zu und die Angst sitzt seit vorgestern im Schädel fest. Die Schultern dürfen nicht zusammensacken und ich nicht wie ein Häufchen elend da sitzen, mit dem man alles machen kann. So leicht sollte ich mich nicht abschütteln lassen. Aber ich schaff es so nicht mehr. Habe keine Kraft, nichts das mich hält. Bin müde. Einfach nur noch müde. Das was meinen Tag prägt ist das warten auf den Schlaf.

Ich schäme mich, weil ich es nicht schaffe. Weil ich keine Kraft habe, jammere, klage, es mir nicht gut geht und ich keine Freude kenne. Ich schäme mich, weil ich leer bin. Ich kann nichts geben. Niemanden. Ich kann nehmen, aber dieses Loch in mir ist endlos, es nimmt, wird aber nie gefüllt sein. Ich kann so viel in mich rein fressen und es ist niemals genug.

Der Arzt hat mir nur noch mehr Tabletten aufgeschrieben.

 

Da sind noch mehr Worte. Irgendwo.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Klapperhorn

Du weisst nicht, was dich erwartet.

Irgendwas ist immer

In der Theorie sind Theorie und Praxis gleich. In der Praxis nicht.

buchstabenmagie.wordpress.com/

Magie ist, aus 26 Buchstaben Welten zu erschaffen

Ysardssons Welt

Science Fiction und Fantasy

Der verwunschene See

Im Märchenland

Neues aus Absurdistan

Ist es möglich, sehenden Auges die Absurditäten unserer Zeit wahrzunehmen, ohne daß einem der Mund überfließt?

Kayla McCurdy's Blog

Write the truth as you know it, as you feel it and as you learn from it.

Strange Trails

“The core of man's spirit comes from new experiences.” ― Jon Krakauer, Into the Wild

Deus Ex Teacup

Paperplanes are a way of communication, too.

%d Bloggern gefällt das: