You remind me

Ich glaube an die verlorenen Möglichkeiten, die du nicht sehen kannst.
Und ich glaube, dass die Dunkelheit uns erinnert wo Licht sein kann.
Ich weiß, dass dein Herz noch immer am schlagen ist
Ich glaube, dass du fielst, um neben mir zu landen.

Regen rieselte vom Himmel und sang, ehe er auf den Boden aufschlug, ein altes Lied. Ein betagter Seemann kam darin vor und die Sehnsucht einer letzten Reise auf dem Meer. Nass waren die blonden Haare und klebten an seiner zerfurchten Stirn. Roger lehnte mit dem Rücken gegen ein Fass am Hafen, gab die Suche nach einem trockenen Plätzchen auf und hielt eine leere Rumflasche nach oben, als wolle er jeden Tropfen einzeln auffangen. Schwenkte sie locker aus dem Handgelenk, während die Beine von ihm gestreckt klitschnass in einer braunen Hose steckten. Die bloßen Füße ohne Schuhe. Man sah, dass der große Zeh des rechten Fußes fehlte. Alte Legenden ranken sich darum und Märchen wurden ausschweifend erfunden, wie er den verloren hatte. Ein weißes Hemd, lieblos zugeknöpft, die oberen Knöpfe unangetastet, während der Schädel sich gen Himmel richtete. Ein Auge fehlte ihm und darüber lagen senkrechte Narben, während das andere zusammengekniffen hinauf blickte. Die grauen Wolken lichteten sich und er konnte das Blau dahinter erkennen. „Weißt du noch, wie wir die See unsicher gemacht haben? Wie sie uns genannt haben? Ich kann mich noch gut daran erinnern, alter Freund.“ Hinter ihm in der Dunkelheit zwischen den Häusern, steht eine dunkle große Gestalt, die die Arme vor der kräftigen Brust verschlungen hat. Dunkles Haar ist zu einem Zopf zusammengebunden und würde man es erkennen, sehe man die grauen Strähnen dazwischen, den ernsten Blick aus seetanggrünen Augen, die sich auf den Lump am Boden richteten und ein Gesicht das keine Miene dabei verzieht. Die Tropfen flohen förmlich von diesem Körper. Nicht ein Ton kam von diesem grusligen Mann. „Wir zerschmetterten jedes Hindernis. Ich fühlte mich stark an deiner Seite, als könnte ich das alles schaffen. Als wäre alles möglich, weißt du.“ Der Blonde senkte den Kopf, starrte tote Löcher auf seine Beine und betrachtete die geringe Flüssigkeit in der Flasche. „Du hast niemals an mir gezweifelt, obwohl ich Fehler gemacht habe.“ Kurz hörte man kleine Steinchen unter den schweren Stiefeln des Stummen knirschen, als würde man antworten wollen, aber unfähig zu sprechen war. Wusste er, dass es ihm genauso ging? „Wir hatten dennoch Spaß“ Er konnte das Grinsen nicht sehen, aber er fühlte es, dass Roger gerade in diesem Moment breit grinste, während sein Auge alles andere als Freude ausstrahlte. „und das werde ich nie vergessen.“

Ich glaube, dass Morgen stärker ist als Gestern
und ich glaube, dass dein Kopf das einzige ist, dass dir im Weg steht.
Ich wünschte, du könntest deinen Narben sich in Schönheit verwandeln sehen.
Ich glaube, dass es heute okay ist nicht okay zu ein

Halt durch
Weil ich bereits dort war, wo du bist.
Und ich den Schmerz gespürt habe zu verlieren wer man ist.

Und ich bin so oft gestorben, doch ich bin immer noch am Leben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Klapperhorn

Du weisst nicht, was dich erwartet.

Irgendwas ist immer

In der Theorie sind Theorie und Praxis gleich. In der Praxis nicht.

buchstabenmagie.wordpress.com/

Magie ist, aus 26 Buchstaben Welten zu erschaffen

Ysardssons Welt

Science Fiction und Fantasy

Der verwunschene See

Im Märchenland

Neues aus Absurdistan

Ist es möglich, sehenden Auges die Absurditäten unserer Zeit wahrzunehmen, ohne daß einem der Mund überfließt?

Kayla McCurdy's Blog

Write the truth as you know it, as you feel it and as you learn from it.

Strange Trails

“The core of man's spirit comes from new experiences.” ― Jon Krakauer, Into the Wild

Deus Ex Teacup

Paperplanes are a way of communication, too.

%d Bloggern gefällt das: