Sehnsucht

[…] Als sie vom Sonnenuntergang und dem Leuchtturm spricht, ist es ein prägnantes Stechen in seinem Herz, als würde es in der geballten Faust zerquetscht werden. Sein Impuls verlangt nach mehr Alkohol, nach noch mehr Ablenkung, nach einem Delirium, dass ihn nicht diesen Schmerz spüren lässt. Als er sich die quälenden Bilder des Meeres an die Oberfläche drängen und ihn noch mehr zum wanken bringen, als ohnehin bereits. Wie viele Sonnenuntergänge er schon im Leben gesehen hat… Im zweiten Moment, als er durch seine Haare greift und das Leid aushält, wird ihm bewusst, dass es all die Zeit, gar kein Schmerz gewesen ist, was er gefühlt hatte. Sondern Sehnsucht nach der Weite. Der endlose Traum seiner Freiheit. Er spuckt den bitteren Geschmack, der sich in seiner Kehle festgesetzt hat, auf die blanke Straße und spürt eine Leichtigkeit aufkommen, die er all die Zeit unterdrückt hatte. Er schmunzelt je klarer seine Gedanken werden, desto offensichtlicher wird die Wunde seines Herzens und die einzige Sehnsucht, die ihn heilen kann, ist das Schwert selbst, dass ihn geschlagen hat. Es würde die alten Wunden aufreißen und er würde womöglich verbluten. […]

Anders, als die ersten rauen Worte, bergen diese eine geheime Echtheit, die unleugbar ist. In allen Farben beschwört sich das Bild gesehener Sonnenläufe in sein Hirn, bis sich die Idylle in eine Schreckensszene verwandelt. Der eigentlichen Marter, der Grund, weshalb er sich schwor, kein Körperteil mehr ins Meer zu stecken und der See für den Rest seines Lebens den Rücken zu kehren. Umso grausamer die Wahrheit, dass er mit jeder Faser seines Körpers, dem Ozean gehört.

Schwäche zu zeigen, gehörte nicht zu seinen Stärken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Klapperhorn

Du weisst nicht, was dich erwartet.

Irgendwas ist immer

In der Theorie sind Theorie und Praxis gleich. In der Praxis nicht.

buchstabenmagie.wordpress.com/

Magie ist, aus 26 Buchstaben Welten zu erschaffen

Ysardssons Welt

Science Fiction und Fantasy

Der verwunschene See

Im Märchenland

Neues aus Absurdistan

Ist es möglich, sehenden Auges die Absurditäten unserer Zeit wahrzunehmen, ohne daß einem der Mund überfließt?

Kayla McCurdy's Blog

Write the truth as you know it, as you feel it and as you learn from it.

Strange Trails

“The core of man's spirit comes from new experiences.” ― Jon Krakauer, Into the Wild

Deus Ex Teacup

Paperplanes are a way of communication, too.

%d Bloggern gefällt das: