showing the relationship between time and distance

Heute bin ich zufrieden, denke ich. Hellwach sind meine Gedanken, so wach, dass ich alles und zu viel aufnehme und tief greift. Dennoch klettert allmählich dieses Gefühl in mir hoch. Schon seit Tagen, immer in den Abendstunden. Es wird schlimmer und ich muss aufpassen. Wissend, ich sollte mir auf die Schulter klopfen, weil ich mir nichts getan habe. Denn dieser Impuls ist stark, so stark, dass es wehtat. Das es immer noch leidvoll ist und nicht an Kraft verloren hat.
So weit habe ich es gebracht. Ich habe das stumme halbe Jahr überstanden und betrügerische Menschen, ich weiß ich kann es schaffen und ich werde überleben, auch wenn alles auseinander bricht, werde ich weiter machen, weil ich es kann, weil es immer weiter geht, weil ich keine andere Wahl habe. Wenn ich mein Leben retten will, dann muss ich stark sein.
Trotzdem ist und bleibt diese Ungewissheit, die mich zerdrückt. Diese Probleme, die sich wie ein Messer in mich hinein bohren und meine vollkommene Unfähigkeit offenbaren. Soziale und tiefer gehende Konflikte sind für mich unsagbares Leid. Stumm und regungslos stehe ich davor und egal welches Wort, egal welche Formulierung… wie kann ich das Gefühl und den wahren Gedanken dahinter erklären? Und warum kann es nicht einfacher sein? Meine Gedanken leiser und ohne diesen Schmerz in ihrem Inhalt. Dann überwältigt es mich wie eine Welle und die alten Tricks wirken nicht mehr. Auch wenn da Licht ist, auch wenn da andere Zeiten kommen, zieht der Himmel sich zu.
Denn alles was nach Dir kommt, ist nichts mehr wert.

16c3dc370ed58f9c518681394a5fb004

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Klapperhorn

Du weisst nicht, was dich erwartet.

Irgendwas ist immer

In der Theorie sind Theorie und Praxis gleich. In der Praxis nicht.

buchstabenmagie.wordpress.com/

Magie ist, aus 26 Buchstaben Welten zu erschaffen

Ysardssons Welt

Science Fiction und Fantasy

Der verwunschene See

Im Märchenland

Neues aus Absurdistan

Ist es möglich, sehenden Auges die Absurditäten unserer Zeit wahrzunehmen, ohne daß einem der Mund überfließt?

Kayla McCurdy's Blog

Write the truth as you know it, as you feel it and as you learn from it.

Strange Trails

“The core of man's spirit comes from new experiences.” ― Jon Krakauer, Into the Wild

Deus Ex Teacup

Paperplanes are a way of communication, too.

%d Bloggern gefällt das: