Immer das gleiche

 

Du findest einen Menschen toll um seinetwillen um die gemeinsame Zeit um alles was passiert und weil es Mal angenehm ist und ohne Zwang oder Druck. Er kann Instrumente spielen, Gitarre, spielt in einer Band, betreibt Kampfsport und vor allem steht er auf die selben Dinge wie Du. Deswegen habt ihr euch doch erst kennengelernt. Wegen dieser Buchreihe, die so fantastisch und genial ist und Dir den Tag gerettet hat, als Du ihn da mit diesem Buch gesehen hast, am ersten Tag in diesem Betrieb. Weil er Dir das Gitarre spielen beibringen sollte, weil ihr zusammen joggen gehen wolltet, weil es gemeinsam einfach manchmal besser ist als allein. Und dann… dann verliebt sich dieser Mensch einfach in Dich und dann gesteht er es Dir mit Mut und zitternden Händen. Spielt ein Lied auf der Gitarre für Dich, das so wundervoll ist, weil Du so wundervoll bist. Schreibt Dir nette Sachen, muntert Dich auf. Aber am Ende kannst Du keines der Gefühle erwidern, die richtig wären oder angemessen. Du versuchst es mit einer Mischung aus Coolness und Verständnis und brichst Herzen mit dieser kühlen Art, die alle auf Abstand hält, weil Du so zerbrochen und kaputt bist, dass Du niemanden mit  in den Abgrund ziehen willst und merkst nicht, wie dieser Abgrund bereits Realität geworden ist. Diese Gedanken, die dennoch da sind… Warum gibst Du ihm keine Chance? Dann geht es halt kaputt, aber Du machst ihm eine Freude, doch kannst es nicht, weil Du nicht Lügen kannst, nicht mutwillig verletzt, sondern aus versehen. Tatsächlich aber, ist da kein Gefühl, sondern nur Abstand und Ekel vor Dir selbst. Da ist ein klaffendes Loch und ein bisschen Sorge, aber ansonsten ist ja alles Leer und Du kannst dem Menschen sowieso nicht das geben, was er braucht oder will. Stattdessen fühlst Du Dich schuldig, weil Du diesen Menschen dazu verleitet hast, etwas mehr zu fühlen, als nur Freundschaft und Sympathie. Das Rad dreht sich weiter und wiederholt sich in beständiger Routine. Er sagt, er will jetzt Abstand gewinnen von Dir und Du… versuchst immer noch die Coolness und das Verständnis aufrecht zu erhalten, aber tief in Dir bist Du enttäuscht und traurig, denn es ist wieder so gekommen, wie Du es nicht wolltest.

Bring Me The Horizon – Drown

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Klapperhorn

Du weisst nicht, was dich erwartet.

Irgendwas ist immer

In der Theorie sind Theorie und Praxis gleich. In der Praxis nicht.

buchstabenmagie.wordpress.com/

Magie ist, aus 26 Buchstaben Welten zu erschaffen

Ysardssons Welt

Science Fiction und Fantasy

Der verwunschene See

Im Märchenland

Neues aus Absurdistan

Ist es möglich, sehenden Auges die Absurditäten unserer Zeit wahrzunehmen, ohne daß einem der Mund überfließt?

Kayla McCurdy's Blog

Write the truth as you know it, as you feel it and as you learn from it.

Strange Trails

“The core of man's spirit comes from new experiences.” ― Jon Krakauer, Into the Wild

Deus Ex Teacup

Paperplanes are a way of communication, too.

%d Bloggern gefällt das: