Untoten – schwarzer Oktober

Es wird immer etwas Fehlen. In meinem Herz ist ein großes Loch, dass mit nichts gefüllt werden kann, weil es niemals da war. Die Liebe die man mir hätte mit auf den Weg geben sollen, gab es nie. Ich suchte sie so verzweifelt in den wenigen Momenten in denen man mal nett zu mir war und Interesse an mir gezeigt hat. Doch dieses Interesse war von sehr kurzer Dauer und aus verwerflichen und anderen Gründen. Ich wurde getäuscht. Ein ums andere Mal und ich sendete falsche Signale aus, in dem Glauben, dass jemand gut zu mir sei und mir die Liebe schenkt, die ich glaubte verdient zu haben. Dass sich jemand für mich – MICH – interessiert und nicht diesen Körper. Natürlich wurde ich mit Schönheit gesegnet. Keine übertriebene, doch hässlich bin ich auch nicht, selbst wenn ich mich oft so fühle. Ich bin schön und ich bin wertvoll aber vor allem lebe ich. Lebendig mit Gefühlen und Sehnsüchten, Wünschen und Träumen, Bedürfnissen und Erwartungen. Ich suchte die Liebe an den falschen Orten und bei den falschen Menschen. Ich suchte sie überall, nur nicht bei mir. Ich muss ganz besonders auf mein zersplittertes Herz aufpassen, weil es an der rauen und kalten Welt kaputt geht. Ich muss es behüten und ich muss mit Vorsicht voranschreiten. Gerade weil ich so anfällig bin und leicht auf schöne Worte hereinfalle. Es wird nicht leicht sein und ich muss eine Stärke aufbringen, die ich glaube nicht zu besitzen. Doch es ist alles was mir bleibt und was ich habe, wenn ich mich selbst schützen muss um glücklich zu werden. Es bedeutet Grenzen setzen, Bedürfnisse äußern und durchsetzen, sowie Abstand wahren und behutsam sein. Ich kann nicht mehr zu allem Ja und Amen sagen, wenn es nicht um mich geht, sondern gegen mich. Wenn ich mich aus den falschen Gründen entscheide, weil da noch Hoffnung ist… oder Verzweiflung.

„Die Leute finden mich süß, aber ich bin so viel mehr als das.“

-Ashley Tisdale

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Klapperhorn

Du weisst nicht, was dich erwartet.

Irgendwas ist immer

In der Theorie sind Theorie und Praxis gleich. In der Praxis nicht.

buchstabenmagie.wordpress.com/

Magie ist, aus 26 Buchstaben Welten zu erschaffen

Ysardssons Welt

Science Fiction und Fantasy

Der verwunschene See

Im Märchenland

Neues aus Absurdistan

Ist es möglich, sehenden Auges die Absurditäten unserer Zeit wahrzunehmen, ohne daß einem der Mund überfließt?

Kayla McCurdy's Blog

Write the truth as you know it, as you feel it and as you learn from it.

Strange Trails

“The core of man's spirit comes from new experiences.” ― Jon Krakauer, Into the Wild

Deus Ex Teacup

Paperplanes are a way of communication, too.

%d Bloggern gefällt das: