Owsey – I Wish I Could Talk To You, One Last Time

Ich klammere mich zu sehr und zu früh und zu oft an Menschen. Habe zu starke Gefühle und Hoffnungen. Lege sie alle auf einmal in eine Person. Bin übervoll von Emotionen. Bin immer von allem etwas zu viel und dann, dann flacht es auf einmal ab und ich spüre nichts mehr oder schlimmer noch – das Gegenteil. Oder ganz und gar viel zu viel als das man es verkraften kann. Erwartungen so hoch gesteckt, das niemand sie jemals erfüllen kann. Wünsche so irreal, das ich nicht mal beschreiben kann woher sie kommen. Es pulsiert so viel in mir. Niemand hat und kann das jemals verstehen. Es fühlt sich immer sehr einsam an. Als wäre ich allein damit. Ganz allein. Niemand kann in diese Blase aus Empfindungen eindringen, niemand hinaus oder hinein gelangen. Dabei habe ich bereits gelernt, dass alle Menschen gleich sind. Das jeder das selbe fühlt. Hin und wieder. Das niemand allein ist. Das es irgendwo jemanden gibt, der genauso empfindet. Dennoch, nach all dem Wissen und all der Erfahrung fühle ich mich einsam. Wie die einzige Person im ganzen Universum. Ein Außenseiter. Jemand, der nicht existieren darf. Der es weder verdient hat noch leben sollte. Lebensmüde dann und wann, weil es immer das gleiche ist. Der selbe Kreis in dem ich gefangen bin und herumirre.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Klapperhorn

Du weisst nicht, was dich erwartet.

Irgendwas ist immer

In der Theorie sind Theorie und Praxis gleich. In der Praxis nicht.

buchstabenmagie.wordpress.com/

Magie ist, aus 26 Buchstaben Welten zu erschaffen

Ysardssons Welt

Science Fiction und Fantasy

Der verwunschene See

Im Märchenland

Neues aus Absurdistan

Ist es möglich, sehenden Auges die Absurditäten unserer Zeit wahrzunehmen, ohne daß einem der Mund überfließt?

Kayla McCurdy's Blog

Write the truth as you know it, as you feel it and as you learn from it.

Strange Trails

“The core of man's spirit comes from new experiences.” ― Jon Krakauer, Into the Wild

Deus Ex Teacup

Paperplanes are a way of communication, too.

%d Bloggern gefällt das: